ROMEO 

 JULIA 

schrift.jpg
RADIOMELDUNG

Jeder kennt Shakespeares Tragödie von „ROMEO + JULIA“, auch wenn sie nicht jeder gelesen

oder gesehen hat. Dieses Mal sind die beiden Liebenden direkt 

auf die Bühne des Gemeindesaals von Hallbergmoos herabgestiegen.

Der udei e.V. interpretiert die tragische Liebesgeschichte zusammen mit jugendlichen Geflüchteten des Hauses Chevalier/ Jugendwerk Birkeneck, Musikschülern aus Hallbergmoos/Goldach,

dem Syrischen Friedenschor und dem Kammerorchester unter der Leitung von Vladimir Genin,

als ein universelles, globales Narrativ der Menschheit.

Neben Amateuren und Profis mit und ohne Behinderung erzählt der bekannten Theater- und Filmschauspieler Michael A. Grimm den Mythos einer unmöglichen Liebe.

Das integrative und inklusive Theater-Projekt findet unter der Regie von Thomas Goerge statt.

94831b7c-b897-4481-9e8d-ee22c7a7ae49.png
Unbenannt-2 Kopie.jpg
TEXT.jpg
TEXT.jpg